Das UNSICHTBARE berühren

performativer-interaktiver Raum                       Wiesbaden tanzt  21. / 22. Sept. 2018

Sybille Kunkler / Rüdiger Steiner     

ein raum des loslassens, was die augen zu berühren erwarten _ ein schauen durch unsere fingerspitzen und zehenspitzen _ ein lauschen mit unserer haut _ ein neugierig staunend fasziniert sein

es sind da die filmbilder von gleitenden händen fingern > sie berühren die oberflächen die erinnerungen die elemente der erde den stoff des tuches

in diese bilder tanzen hinein die schatten unserer körper unserer bewegungen > sie berühren ein entdecken des spielerischen der gestalt des getrenntseins des verbindens der vorstellung des unsichtbaren

dazwischen tanzen unsere berührungen und die schattenspiele unserer bebegnungen > sie berühren unsere haut unsere netzhaut unsere hirnhaut sie berühren unser fühlen und gefühlen sie berühren ein mögliches vorstellbares erreichen des unsichtbaren

wir sind in musik und klängen zwischen materialien zwischen unseren spuren > wir berühren wellen von rhythmen schwingungen von melodien wir berühren das räumliche das fassbare das sichtbare die elemente der erde

was ist es das wir entstehen lassen das wir erkennen mit unseren tänzen > wir sehen uns selbst wir sehen uns gegenseitig manchmal sehen wir uns auch nicht _ wir streicheln uns mit federn hanf steinen draht wasser _ wir umarmen uns

was ist es das wir entstehen lassen das wir erkennen > wenn unsere nasen dem unsichtbaren lauschen wenn unsere ohren dem unsichtbaren lauschen wenn unsere hüften dem unsichtbaren lauschen wenn unsere füße dem unsichtbaren lauschen wenn wir zusammen aneinander lauschen

das UNSICHTBARE berühren ABDRÜCKE im UNSICHTBAREN hinterlassen

wir geben uns in die hände > mit dem wir formen geben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.