Offene ERMUTIGENDE Räume BEWEGENDE Begegnungen

Wo immer ich bin, wo immer wir uns begegnen entsteht ein Raum – ein Zwischenraum, den ich selbst mitgestalte. In unserer SPIEL-RÄUMEN laden wir ein, Räume der Bestärkung zu erleben und selbst zu initiieren – dem unbedeutenden Tun einen wunderbaren Sinn des Erkennens und des Momenthaften schenken – im Miteinander spüren und vermitteln, dass wir gemeinsam diesen Raum erschaffen und bewahren. Wir öffnen Räume der Kommunikation in den unerschöpflichen Sprachen unserer weiten menschlichen Ausdrucksfähigkeit.

Zukunftsforum 23. Nov. 2018 :

Ein SPIEL-RAUM zur Transformation unseres Bildungsbegriffes: Wie kann eine zukünftige Bildung zur Selbstbildung aussehen ? Wir erspielten und erarbeiteten dazu in einem Feld der erweiterten Ausdrucksmöglichkeiten Zugänge zu konkreten Fragen von inklusiver Selbstverständlichkeit.

draußen_lauschen 12. Jan. 2019 / 26. Jan. 2019 :

SPIEL-RÄUME in der Natur verbinden uns auf besondere Weise auch mit uns selbst. Zeit und Flüchtigkeit werden zu vertrauensvollen Begleiterinnen.

winterzeit wolkenzeit _ winterzeit ruhezeit _ winterzeit knospenzeit

zeiten der dunkelheit _ zeiten des lichtes _ schritte und übergänge im wandel

tulpen _ stämme _ schaffellzotteln _ felsenstücke _ edelnestersteine

open space 20. Jan. 2019 mit Caroline Knöbl und Wolfgang Schliemann :

Ein offener Raum über einen Zeitraum von 6 Stunden im Arthaus Altheim, in dem uns Materialien, Instrumente, Nichtwissen, Neugier und Achtsamkeit verbinden.

wir spielen wir klingen wir berühren wir halten inne wir ruhen wir sprechen wir waffeln

einfach sein _ präsent sein _ wir erwarten

wir erwarten die nährung die stärkung die weichen sessel

wir genießen tee teig zusammensein den sich öffnenden raum

BegegnungsWerkstatt im NaheRaum 25. Jan. 2019 :

LEBENSWERT – lebenswertes Bad Kreuznach _ ein SPIEL-RAUM-Abend der Rosenkohlsuppe mit Apfelkompott und Schokolade und mit uns so verschiedenen dilettantischen BewegerInnen, MusikerInnen, SorgerInnen, Baumeister- und WerkerInnen.

 

SPIEL-RÄUME sind Räume voller Materialien – mit Menschen voller kreativer Neugier – mit der Zeit als geduldige Begleiterin von schöpferischem Handeln – mit anderen als Gegenüber, um in Kontakt zu treten. Mit unterschiedlichen Materialien entstehen gestaltererische Kommunikationsvorgänge ohne Vorgaben. Ein spielerisches Entdecken, ein künstlerischer Dialog mit Zusammenspiel, bewegenden Prozessen und handelnder Wahrnehmung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.